02 Jan 2019

Airbox: erste Teile gedruckt

Es gibt Dinge die glaubt man einfach nicht, aber passieren tun sie dennoch. Nach ca. 8 Stunden Druckzeit kommt es zu einem technischen Problem an meinem Drucker. Das Ergebnis seht Ihr in dem Bild unten.
 

Was war passiert ?

Mein Drucker wird sehr sehr intensiv genutzt. Teilweise waren schon Tage wo dieser Drucker 90 Stunden am Stück mit kleinen Unterbrechungen im Einsatz war. Denn ich drucke inzwischen nicht nur für mich selbst, sondern auch diverse Andere. Sei es ein Funktionsmodell oder auch ein Kleinserie von speziellen Möbelendkappen mit 7° Neigung. Deshalb überlege ich mir ja auch einen weiteren Anycubic I3Mega anzuschaffen. 

Normalerweise gibt es die Probleme nach dem Extruder, nicht so hier.

Wie auch immer, aber es scheint über die Zeit hat die Schraube gelöst. Damit fehlte dem Extruder der Gegendruck um Material verarbeiten zu können. Der Filamentschalter der sich aber natürlich vor der Extruderwalze befindet arbeite ganz normal, und so wickelt die Maschine ganz langsam die komplette Filamentrolle ab. Nur der Zufall verhinderte das mein Keller mit Filament aufgefüllt wurde. 8 Stunden für die Tonne. Die Maschine wird repariert und er Job neu aufgesetzt. 
So sollte laut plan der Grundrahmen aussehen.

Nach der Verklebung der beiden Teile war das Ergebnis eigentlich ganz ok.

 Aber wie so oft steckt der Teufel im Detail. Was ursprünglich als Add-On für das Zusammenkleben gedacht war steht nun im Weg und sprengt den Rahmen bei der Montage.

Es ist natürlich möglich die stöhrenden Teil zu entfernen, aber das ist nicht mein Anspruch. Mit anderen Worten zurück zur Planungsphase, Zeichnungen anpassen und einen Neudruck anwerfen.

Demnächst mehr

   

 

 

Written by  0 comment
Published in Airbox
Read 1670 times Last modified on Dienstag, 08 Januar 2019 16:04
Rate this item
(0 votes)

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.