22 Okt 2015

Wir trennen uns

Der nächste Tag und eine Nacht gebrütet. Nun wird es Ernst und es danach gibt es ( für diese Clam ) kein zurück mehr. Im Traum sämtliche Schnittfolgen mehrmals durchträumt und eigentlich nie zufrieden. "FAST" wirrkürlich wird der erste Punkt bei 23 cm gesetzt. Der neue Ausgangspunkt steht nun fest um sich zu trennen.


Da der Tankdeckel nicht mit geklappt werden darf, entscheide ich mich wieder für 23 cm als nächsten Punkt ( man mag es kaum glauben )
 


Ich schaffe dee Verbindung. Mit rotem Tape klebe ich die gedachten Schnittkanten ab. Das sieht dann etwa so aus.

Und nun beginnt die große "Denkpause". Trau ich mich oder traue ich mich nicht ?
Nach gefühlten 400 Fahrzeugumrundungen ist die Entscheidung gefallen. Ich trau mich !

Also raus mit der Oszilations-Säge und ran an das Gehäuse. Nach ca. weiteren 45 Minuten ist das Werk vollbracht.

Das Heckteil ist getrennt.

Ein erstes Aufklappen (wenn auch noch mit den provisorischen Scharnieren ) , lässt mich die Karre schon etwas zufriedener in die Garage zurückschieben.

eigentlich ist das fast alles was zu tun ist, oder ?.
Der Rest eine "KLEINIGKEIT", oder so ähnlich. Wenn man so auf das Innenleben blickt sieht man, daß das eigentlich ziemlich hässlich aussieht. Ich werde (muss) also aus Gründen der Optik vor allem aber wegen der Statik etwas unternehmen müssen.

 

Written by  0 comment
Published in Elise S1 Heckclam
Tagged under
Read 505 times Last modified on Donnerstag, 11 April 2019 14:54
Rate this item
(1 Vote)

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.