01 Apr 2016
Ein erleichtertes Riemenrad - Wozu den das nun wieder ?

Wer schon einmal bei seiner Elise den Zahnriemen gewechselt hat, weis ein Lied darüber zu singen wie eng es ist, den Zahnriemen abzunehmen ohne den Motor abzusenken.  Das gleiche Problem, tritt auf wenn man das Getriebe, den Motor oder beides ausbauen will. 
Irgendwie ist dieser blöde Riemenantrieb der für Klimaanlage oder Hydraulikpumpe immer im Weg. Dinge die eine Elise S1 normalerweise nicht hat oder benötigt. 

Platz schaffen 

Weniger aus Gründen der Leistung, sondern hauptsächlich um mit die Fahrzeugwartung zu erleichtern, habe ich mich dann dazu entschlossen diesen Teil des Riemenrades zu entfernen. Diese 18mm weniger können den Tausch von Motor/Getriebe/Kupplung/Zahnriemen doch erheblich erleichtern.

Das Rad schon wieder neu erfinden ?
Es gibt doch bereits auf den Tunningmarkt sehr leichte Aluräder, warum also wieder alles selbst machen ?
Image
Image
Nun in den veschiedensten Foren kann man nachlesen, das vor allem diese Teile dazu neigen zu brechen. Rover hat sich durchaus was dabei gedacht das Riemenrad 2-teilig zu konstruieren verbunden mit einem Polymerring. Dadurch werden eventuelle Unwuchten von Kurbelwelle und Riemenrad abgedämpft und es kommt zu keinen Materialbrüchen. Da bei mir nicht die Gewichstreduzierung im, Vordergrund steht sondern der Platz möchte ich dieses natürlich beibehalten.
  

Also sich dann einmal bei Ebay auf die Suche nach solchen Riemenrädern gemacht und einige dieser Dinger ersteigert. Warum ich mehrere dieser Räder ersteigert habe läßt sich sehr leicht erklären. Ich kennne weder Material, noch den genauen technischen Aufbau dieses Teils und rechne mit Ausschuß.

Die Ringe die ich ersteigert habe wiegen ( siehe Bild ) zwischen 1719 und 1728 Gramm. Diese werden nun auf meiner neuen Drehbank einer EMCOMAT 7L gewichtsreduziert. Sie hat inzwischen meine alte, eigentlich aber neuere EMCO MD105 ersetzt. Sie war inzwichen an Ihre Grenzen gestoßen. Ein Bearbeiten der Räder wäre nicht möglich gewesen, oder hätte Sie überfordert. Für die neue Maschine musste ich extra eine 380V Leitung in meinen Werkstattkeller verlegen. 

Langsam arbeite ich mich vorwärts. An beiden Seiten wird entsprechendes Material abgedreht. Vor allem aber der überflüssige Ring für den Klimakompressor fällt nun unter dem Tisch und ermöglicht mir damit mehr Platz für den Service.

Das Gewicht wurde um ca. 280 Gramm reduziert. Nicht die Welt aber Kleinvieh macht auch Mist. :)

Nachdem die Gewichtreduzierung eigentlich problemlos von statten ging habe ich dann die restlichen Riemenscheiben ebenfalls noch bearbeitet. 
  
Image
Image
Image
2 Stück habe ich über Ebay verkauft
Der Rest ( 3 Stück ) liegt bei mir auf Lager.

Wer Interesse hat kann mich gerne Kontaktieren.
Image
Written by  0 comment
Published in Rover Motorenteile
Read 471 times Last modified on Mittwoch, 10 April 2019 14:52
Rate this item
(0 votes)

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.