02 Jul 2019

Kabelbaum - Der Gordische Knoten ist entwirrt

Am Rand der Verzeiflung

Wenn man das Bild auf der rechten Seite betrachtet, kann man schon etwas ins Zweifeln kommen. Das Bild zeigt den Stand im September 2018.
Aber erst einmal der Reihe nach.

Ürsprünglich war ein Umbau auf eine MGF VVC160 PS Maschinbe geplant. Hierzu musste der MK1 Kabelbaum auf die VVC-ECU Umgekabelt werden was nicht unerheblich zu der Verwirrung beitrug. Die inzwischen wieder verkaufte ECU wurde bezüglich der Wegfahrsperre von der üblichen Stelle versendet und mit meiner WPS-Box gepaart. Mit Hilfe eines freundlichen Users aus dem Forum (- Danke Werki -), konnte ich dann auch sehr schnell erste Erfolge erziehlen. Der Motor lief an, wie sich aber herausstellte passte etwas mit den Rasseltassen ( sprich VVC ) nicht ganz. 
Image
Image

Man macht einfach mal Fehler im Leben

Wenn da ein Problem ist dann baue ich doch gleich auf Blankingkit, Einzeldrosseln und K6 Emerald um. Dazu war dann aber natürlich die VVC ECU nicht zu gebrauchen. Denn ohne Rückmeldung des VVC Antriebs geht diese sofort in den Notbetrieb. Um nun aber die Emerald anzuschließen musste die Verkabelung ein weiteres mal angepasst werden. Der einfachste Weg wäre gewesen sich einen weiteren MK1 Motorkabelbaum zu besorgen und die paar Änderungen am Fahrzeugbaum wieder zurückzunehmen. Aber warum einfach, wenn es doch auch voll kompliziert geht.

Der Hauptgrund lag daran, das ich inzwischen schon Tage wenn nicht Wochen mit der Suche nach kalten Lötstellen im Originalbaum verplemperte. Und ich das nicht noch einmal wiederholen wollte. Ein neuer besserer Kabelbaum musste her.

Kabelbaum Version 0.0
ein eigener Kabelbaum war nun das nächste Ziel. Etwas verlässlicher, besser und sicherer. Das Pflichtenheft war schnell definiert.
1
Möglichst viel Stecker neu besorgen. Bei Emerald wurden 2 neue ECU Stecker beschafft
2
Der Kabelbaum wird nach Funktionen aufgeteilit.
3
Kabelgruppen werden jeweils in eigenen feuerfesten Kevelarschläuchen zum Motor geführt.
4
Jede Kabelgruppe läßt sich individuell durch AMP Superseal Stecker von der ECU trennen
5
Sämtliche Kabel werden über eine Lötbrücke innerhalb des Kevelarmantels realisiert. Damit soll bei einem Kurzschluß und entsehendem Kabelbrand eine weitere "Sollbruchstelle" geschaffen werden.
6
Der Kabelbaum soll wenn möglich in der Form gestaltet werden das er kaum mechanischen Belastungen unterliegt.
7
Wenn möglich alles einhausen und eine geordneten Eindruck hinterlassen.
8
Alles passend und vollständig Dokumentieren. Damit bei späteren Arbeiten nicht jedesmal das Rad neu erfunden werden muss.
Image

Ich beginne bei Stunde NULL

Als erstes müssen Kabel in ausreichender Menge,Farbe und Länge besorgt werden. Also zu meinem Autoschrottler des Vertrauens und mit Ihm abgeklärt das ich aus Totalschäden mit defekten Kabelbäumen nach Absprache, großzügig Teilkabelstränge herausscheide darf. Ich benötige mindesten 36 verschiedene Kabelfarben, besser noch 50. Dabei suche ich nur Neuwagen aus, um sicherzustellen das ich nicht schon von Anfang an vergammelte Kabel verwende.  

ECU -Stecker wird eingehaust

Betrachtet man einmal das Bild oberhalb, ist es klar das hier optisch Abhilfe geschaffen werden musste. Der Stecker braucht ein Gehäuse. Das Bild rechts zeigt einige Versionen ( von links nach rechts ) dieser Gehäuse. Erst die Version 6.2 (Introbild) genügte dann meinen Anforderungen. Es gibt >>>hier<<< einen Beitrag über diesen Stecker 
Image
Image

Das kann sich langsam sehen lassen

Langsam bekommt die ganze Geschichte ein Gesicht. Der ECU Stecker wird immer besser in Passform und Funktion. Je öfter ich jedoch diesen Stecker weiter optimiere, stellt sich mir die Frage, wohin eigentlich soll ich das Multirelais plazieren?  Das lungert ja immer noch frei im Heckteil herum.  

Eckstein, Eckstein..Alles muss versteckt sein !

Wenn ich inzwischen schon so einen schönen Stecker habe, warum baue ich dann nicht gleich um die ganze Sache ein Gehäuse ? Die Trennwand zwischen Motorraum und Kofferraum gibt es nicht mehr, und damit auch nicht die normalerweise vorgesehen Befestigungspunkte.
Image

Kabelbaum wird fixiert

Um meinem Punkt (6) gerecht zu werden habe ich die Benzinfilterhalterung erweitert. An dieser Erweiterung ( Siehe Bild oberhalb des Filters ) wird nun der Kabalbaum zusätzlich fixiert. Das dabei verwendete 90° Plastikteil in dem der Kabelbaum geführt wird ist ein Montageteil für Fussbodenheizungen. Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden.
This image for Image Layouts addon

Ich bin gerade dabei diesen
Eintrag zu erstellen

Da dieser Eintrag etwas umfangreicher ist, habe ich bereits einen Teil dieses Beitrags für euch zur Verfügung gestellt. Er wird aber in den vorausichtlich in den nächsten Tagen fertiggestellt.

Also wieder vorbeischauen, da kommt noch was !
Written by  0 comment
Published in Kabelbaum
Tagged under
Read 607 times Last modified on Samstag, 06 Juli 2019 12:45
Rate this item
(0 votes)

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.