Über Mich

Hallo, mein Name ist Franz Xaver Balleis

 

Es freut mich sehr, dass Du auf einer meiner privaten Webseiten vorbeischaust. Aber was ist denn nun eigentlich FaBaX.de 
Die Antwort auf diese Frage hat natürlich auch einen historischen Hintergrund. Wer mit den Anfangsbuchstaben meines Namens etwas herumspielt, wird sehr schnell auf die Lösung kommen.  Von 1979 - 1984 wurde unter dieser Firmenbezeichnung Motorsportteile verkauft. Leider gab es zu dieser Zeit noch kein Internet und das Projekt scheiterte am Ende an den immensen Druckkosten für einen Katalog. Nichts desto trotz, wurde mit dem Erscheinen des Internets sofort die Adresse Fabax.de von mir gesichert. Jahrelang hat diese dann vor sich her gedümplet. Mit dem Erwerb meiner Lotus Elise S1, hat dann die Stunde geschlagen diese Seite mit neuem Leben zu versorgen. Da diese Seite zudem keine kommerziellen Absichten hat, ist es gleichzeitig aber auch eine hervorragende Seite neue Module für Kundenseiten zu testen. Als Besucher dieser Seite bist Du also sozusagen ein Versuchskaninchen. 

 


Ich wünsche Dir viel Vergnügen auf dieser Seite.

Franz Xaver Balleis 

 

 

[map lat="23.743193" lng="90.388281" zoom="8" maptype="ROADMAP"]

Seit mehr als 20 Jahren leben wir nun in Mertingen

 

Ich habe neben einem Studium natürlich auch noch einen richtigen Beruf erlernt. 

Geboren 1958, wurde ich in dem kleinen und beschaulichem Dorf Unterbaar in Altbayern, wo ich die ersten 12 Jahre meines Lebens wohlbehütet aufwachsen durfte. Die nächsten 10 Jahre verschlug es die gesamte Familie nach Donauwörth wo meine Eltern eine Gastronomie bertrieben. 

Wir sind ja im WäWäWä und der Eine oder auch Andere kann sich jetzt gerne wie üblich über meine Wurzeln auslassen. Also über Bayern, Dorf und Lederhose oder ähnlich dümmliche West- und Norddeutsche Klischees, kein Problem Wir im Süden halten das locker aus. Denn wir vom Land...

1) Wissen das Kühe nicht lila und die meisten davon übrigens in NRW und Niedersachsen Zuhause sind, also natürlich die mit 4 Beinen. ;)
    Sind das dann Metropol-Stadt-Kühe ?

2) Die meisten Ausländer Deutschland mit Oktoberfest , Neuschwanstein, Luxusautomarken und Lederhosen verbinden. Wo bleibt denn dann der Rest von Deutschland. ;)
3) Die wenigsten aber, die bei uns in Tracht rumlaufen auch tatsächlich "bayrisch sprechen" können :) 

 

Non metus nec metus accumsan consectetur. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. In condimentum dignissim quam sed porttitor. Pellentesque non felis a leo varius lacinia luctus eget elit. Donec blandit, ligula ac bibendum aliquam, odio sapien auctor nisi, ut lobortis metus massa non risus. In hac habitasse platea dictumst. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Vestibulum varius, diam et pretium fermentum, ipsum nunc elementum eros, quis ornare leo magna non est. Praesent auctor, massa at accumsan aliquam, enim sem mollis dui, sed adipiscing diam nisl ut sapien. Vestibulum lorem ante, venenatis at vestibulum fermentum, sagittis at est. Vestibulum ut placerat lectus. Etiam sagittis elementum est a tristique.

Motto dieser Seite: ...Geht nicht..gibt's nicht...

Es ist kaum zu glauben, aber nach dem Ende meiner motorsportlichen Aktivitäten im Jahre 1993, verfiel mein damaliger umfangreicher Werkzeug und Maschinenpark (Schutzgas, Plasmaschneider, etc..) in einen jahrelangen Dornröschenschlaf. Als dann mein Bruder im Jahr 2002 seine Firma eröffnete waren diese Dinge im Weg und wurden dann aus Platzgründen von mir verschenkt. Ich brauch das sowieso nicht mehr...waren damals meine Worte. Mein Kontakt zu Fahrzeugen war nur noch darauf beschränkt meine Firmenwagen alle 3 Jahre auszutauschen und eventuell in die Werkstatt zu bringen wenn es Probleme gab.

Es gibt Tage da verliert man ! (...eine Menge Geld...dieses erkennt man aber erst viel später)

So habe ich zum Beispiel 2002 meinen kompletten 2CV-Ersatzteilbestand auf den Schrott verfrachtet. Insgesamt mehr als 40 Motoren,Getriebe,Achsen,usw..usw.. Ein Wert der heute mit Sicherheit einen niederen 6-stelligen Betrag ausmachen würde. Aber was soll's, vorbei ist vorbei.

Mit dem Kauf meines Traumwagens in 2013, beginnt jedoch alles wieder von Neuem. Neues Werkzeug muss angeschafft werden. Welch ein Glück das der Bruder zufällig eine Vertrieb für Werkzug und Industriebedarf hat, das erspart doch die eine oder andere Mark ( ähhh Euro ).

effixx
effixx